In den späten Abendstunden des 18.09.2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Mannswörth zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A4 Ostautobahn Richtung Osten alarmiert.

Unverzüglich machten sich die Einsatzkräfte beider Feuerwehren auf den Weg zur Einsatzstelle, was sich aber aufgrund einer schlecht gebildeten Rettungsgasse mühsam gestaltete.

Vor Ort wurde ein regelrechtes Trümmerfeld vorgefunden, glücklicherweise war aber keine Person eingeklemmt. Bis zum Abtransport der drei verletzten Person, wodurch eine Person schwer verletzt wurde, unterstützten die Feuerwehrmänner das Rotes Kreuz Niederösterreich bei der Versorgung.

Aufgrund der Abgängigkeit zweier Unfallopfer wurde ebenfalls der Hubschrauber der Polizei Wien angefordert.
Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Niederösterreich, wurden die vier fahrunfähigen Fahrzeuge durch beide Feuerwehren von der Autobahn verbracht und gesichert abgestellt.

Für die Dauer der Arbeiten musste die Autobahn vorübergehend komplett gesperrt werden.

2178025799.jpg

3329389463.jpg

4212283943.jpg

1228047927.jpg

1951575943.jpg

871552343.jpg

328452477.jpg